Diese Webseite verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
... seit 1889 für
Sie im Einsatz
 
 
Brand in der Schule
Samstag, 20.03.2021 - Kategorie: Einsätze
2190 Zugriffe
Einsatz-Details
Alarmierung:
 20.03.2021 um 14:51
Mitglieder im Einsatz:
 43 Mann
Einsatzende:
 21.03.2021 um 07:00
Fahrzeuge im Einsatz:
 RLF, LFB, KRF, KDO, MTF
Einsatzdauer:
 16 Std. und 9 Min.
Einsatzleiter:
 HBI Dominik Schenter
Beschreibung

Gegen 15.00 Uhr wurden die Feuerwehr Neuhofen und umliegende Feuerwehren in der Alarmstufe 2 & 3 zu einem Brand „Gebäude mit Menschenansammlung" im Zentrum von Neuhofen/Krems alarmiert. Schon bei der Anfahrt zum Feuerwehrhaus wurde von den alarmierten Feuerwehrleuten eine gewaltige Rauchwolke aus dem Schulhof wahrgenommen. Als die erste Einsatzmannschaft am Einsatzort eintraf, stand bereits eine Müllinsel samt davor geparktem Elektrofahrzeug in Vollbrand. Ebenso war die Fassade des Schulgebäudes bereits voll in Flammen aufgegangen.

Unsere Aufgaben waren es, als ersteintreffende Feuerwehr am Einsatzort die Brandausbreitung zu unterbinden und die angrenzenden Gebäudetrakte zu schützen. Zeitgleich wurden die Einsatzleitstelle und die Atemschutzsammelstelle errichtet. In weiterer Folge musste über Drehleitern der Feuerwehren Nettingsdorf und Traun das Dach mittels Atemschutztrupps teilweise abgedeckt werden, um so den Brandfortschritt festzustellen und zu löschen. Des Weiteren wurde die Zubringerleitung vom nahegelegenen Hydranten und dem Mühlbach über die B139 zur Einsatzstelle aufgebaut. Eine Sperre der B139 musste aufgrund der Zubringerleitung erfolgen, was leider zu einer Verkehrsbeeinträchtigung führte.

Dank der reibungslosen Zusammenarbeit mit den umliegenden Feuerwehren sowie den Stützpunkteinheiten (Höhenretter, Atemschutzfahrzeug, Führungsunterstützung, Drehleitern, …) konnte um ca. 17.00 Uhr „Brand aus“ gegeben werden und die ersten Feuerwehren rückten wieder ein.

Glücklicherweise fand dieses Ereignis an einem schulfreien Tag statt und es konnte trotz sorgfältiger Nachschau in allen Räumen und Klassenzimmern keine Person im Gebäude aufgefunden werden.

Über Nacht, bis 07.00 Uhr morgens, wurde von den Feuerwehren Neuhofen und Weißenberg eine Brandwache am Einsatzort gestellt, um einem eventuellen Wiederaufflammen von unentdeckten Glutnestern entgegenwirken zu können.

Insgesamt standen 11 Feuerwehren mit etwa 140 Mann im Einsatz. Darüber hinaus waren etliche Polizeibeamte, Brandursachenermittler und Rot-Kreuz-Mitarbeiter sowie Vertreter der Marktgemeinde Neuhofen und Lehrer der betroffenen Schule am Brandort.


Herzlich bedanken möchten wir uns für die Versorgung mit Heißgetränken, warmen Speisen und Pizzen und Kebap von Ali Baba.


(lg, jb)

 

 

 

Bildergalerie
Einsatzort auf Google Maps

« zurück zur Übersicht
Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT

Aktuelles


Jetzt Spenden - Helfen Sie Helfen

Unwetterzentrale

Aktuelle Einsätze in Oberösterreich